Letzte 5 News Letzte Einträge im Forum
!UPDATE! Das Osterlangzeitfünfstundenteamr...
Autor: Popper geschrieben am: 14.04.2019
TOURENWAGEN SUPERCUP 2019
Autor: Popper geschrieben am: 24.03.2019
CrAzY RaCe am Donnerstag
Autor: Popper geschrieben am: 17.03.2019
Sideways Gr. 5 Fun Rennen am 09.03.19
Autor: RalfRausB geschrieben am: 06.03.2019
Mini-Z am 22.02.
Autor: Popper geschrieben am: 20.02.2019
Kategorie:  BRM 1:24 - Rennen ZwergenTraining
Autor:  ICEMEN Letzter: ICEMEN am:05.04.19 - 21:52 Uhr
Kategorie:  RCH Ecke - Dies und Das 5 Stunden Ostern 2019
Autor:  Rijnout Gankema Letzter: Rijnout Gankema am:10.03.19 - 17:31 Uhr
Kategorie:  Tourenwagen Supercup - Rennen Supercup 2019
Autor:  hawk Letzter: ICEMEN am:25.02.19 - 12:58 Uhr
Kategorie:  RCH Ecke - Dies und Das Stammtisch
Autor:  ck65 Letzter: ck65 am:02.01.19 - 19:17 Uhr
Kategorie:  RCH Ecke - Dies und Das Frohes neues Jahr!
Autor:  Muddi Letzter: Muddi am:01.01.19 - 17:09 Uhr
  • RCH Racer Community Hoodie´s & T-Shirts
  • RCH Racer bei Facebook
  • LTM SAISON 2017/2018
  • Tourenwagen Supercup
  • Sideways Gruppe 5
  • RCH Racer
» News
Das Adventsrennen ist gelaufen
Nachricht
Allgemein
Zu allererst: DANKE DANKE DANKE!!!

Am gestrigen Samstag fanden sich insgesamt 20 (in Worten ZWANZIG) rennbegeisterte Fahrer zu unserem wiederbelebten Adventsrennen auf der Spa ein.

Aufgrund der zwar erhofften aber bei weitem nicht so erwarteten starken Teilnehmerzahl wurde sich kurzerhand und unter allgemeiner Zustimmung aller beschlossen, die ursprünglich angedachte Fahrzeit pro Spur von 10 auf 7 Minuten zu senken, damit das Rennen nicht über zwei Tage geht... wahn
Gefahren wurde in vier Gruppen mit Wechsel nach jedem Stint und Neustart an der Ampel. Die allgemeinen Abläufe waren gesetzt, also weiter zum interessanteren Geschehen:

Nach dem wohlsortierten Zeittraining durfte Burnout annähernd pünktlich um kurz nach 19.00 Uhr das Qualifying eröffnen. Während ein Fahrer nach dem anderen um die besten Zeiten fuhren kam unser lieber Olaf noch dazu um kurzerhand auch mitzuspielen. Der Einfachheit halber zogen wir das Quali ohne Olaf durch und er konnte anschließend noch ein paar Trainingsrunden drehen. Dann wurde er kurzerhand als Fahrer 5 in die vierte Gruppe integriert.

Um 20.20 Uhr ging dann endlich die Sause los. Über eines sind sich alle der Fahrer einig: Diese kleinen schönen Autos sind auf diese Distanz auf dieser Strecke mit dieser Fahrzeit unberechenbar. Ein Rythmus ist schwer zu finden, zum einen, weil sich das Fahrverhalten ständig ändert, zum anderen geschuldet den nicht wenigen Chaosphasen

Das Rennen verlief mit super Stimmung und dank der reichlichen Starter mit genug Zeit zum quatschen, trinken, essen und rauchen, ohne dass echter Einsetzermangel herrschte. Genauso wie keine echten Ausfälle zu verzeichnen waren: Roukie Peter brauchte frische Schleifer, Olly musste mal seine Kabel ordentlich verlegen und diverse Spoiler haben ein wenig unter den Zwei- und Dreikämpfen gelitten.

Leider hatte Ralf RausB heute määächtig frühe Termine, so dass er uns schon nach der Halbzeit verlassen musste, und auch Olly musste noch vor seinem letzten Stint die Strecke verlassen. Schade, aber das echte Leben geht eben vor...

Das größte Spektakel fand im vorletzten Stint von Gruppe 1 statt: Kurz vor Ende fing Lucas' Harlekin-Porsche das Kreischen an, als ob ein Horror-Clown hinter ihm her wäre (Pussi)... Getriebeschaden! Hier zeigt sich wieder ein Fahrer-Vorteil der Revos: Auch wenn alle hofften, dass Lucas fürs Aufschrauben drei Runden kassiert, konnte er das Problem zumindest vorübergehend einfach von unten lösen. Also frisch ans Werk uns zack, wieder auf die Strecke! Das hielt immerhin bis 18 Sekunden vor Ende: Der Horror-Clown hatte das Getriebe endfertig geschafft - kein Vortrieb mehr. Kurz durchgerechnet: 18 Sek sind ca. 2,5 Runden, Aufschrauben 3 Runden. Also die Kiste auf Teilstrich 99 stehen lassen und die drei Schlussstints der anderen Gruppen zum Schrauben nutzen...

Letzter Stint des Abends: Der Harlekin hat das Motorritzel gedreht bekommen und muss nur noch sieben Minuten durchhalten: das kann klappen! Immerhin ist die bunte Mühle vor der Show ja gerannt wie Sau geil
Die Jagd nach den eben abgegebenen zwei Plätzen und 2 bzw. 1,5 Runden (Claus und Harald) ging los. Naja, manchmal hat man Glück und manchmal die anderen auch einfach Pech: Lucas auf seiner roten Lieblingsspur war kaum aufzuhalten. Vielleicht hätte Claus ihn noch hinter sich halten können, vielleicht wollte er das gar nicht - Man (und Frau) weiß es nicht... jedenfalls konnte Lucas sich weiter behaupten und das Gesamtrennen mit einer Runde Vorsprung auf Claus nach Hause bringen.

Da Andreas und Lucas außerhalb der Wertung mitfuhren, war das aber quasi sowieso nur ein Ehrensieg, haste fein gemacht Junge! smilie_sc_001 Die drei Sieger des Abends heißen Claus (1), Harald (2) und Torsten (3). Sie konnten jeweils einen Adventskalender des Expo Lions Club mitnehmen. Dieser unterstützt wohltätige Zwecke und ist gleichzeitig noch Ein Los für einen netten Preis innerhalb einer coolen Tombola.

Ach ja: das mit dem nicht über zwei Tage fahren haben wir auch noch geschafft... Rennende 23.55 Uhr, das aber nur nebenbei ;-)

Um 0.20 Uhr war der Laden zu und wir waren fix, fertig und glücklich!
Noch einmal FETTES Danke an alle Teilnehmer für den SUPER Abend!!!! smilie_sd_007smilie_sd_007smilie_sd_007

«zurück
Kommentare für Das Adventsrennen ist gelaufen
# 1 von ICEMEN
Klasse Rennbericht, hat wirklich Spaß gemacht, wer nicht dabei war hat was verpasst. Ich möchte mich auch beim RCH Team für den anstrengenden Einsatz bedanken.


« zurück
Gesamt: 302815    Heute: 67    Gestern: 104    Online: 5    ... mehr